Ausschreibung zur Landessieger-Zuchtschau


Ausschreibung zur Landessieger-Zuchtschau

(CAC-Spezialzuchtschau) Deutsch-Kurzhaar mit Juniorhandling
zum 130. Jubiläum des Stammklub Berlin e. V.

mit Vergabe der Titel:
Landessieger Berlin 2021; Landesjugend-Sieger Berlin 2021
Landesveteranen-Sieger Berlin 2021
sowie der Anwartschaften für die Titel „Deutscher Champion Klub“ und
„Deutscher Champion VDH“
in ARGE mit DK- Klub Oderland e.V., DK-Klub Havelland e.V. und dem DK-Klub Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Wann: am 28.08.2021
Wo: auf dem Gelände der Landeswaldoberförsterei Hammer (Navigationsdaten: 15746 Groß Köris OT Hammer)

Zuchtschauleiterin: Cornelia Meise
Spezialzuchtrichter: Marcel Krenz, Frank Falley

Bewertungsklassen:

  • Jüngstenklasse (6-9 Monate)
  • Jugendklasse (9-18 Monate)
  • Zwischenklasse (15-24 Monate)
  • Offene Klasse (ab 15 Monate ohne Leistungsprüfung)
  • Gebrauchshundeklasse (ab 15 Monate mit mindestens Solms oder AZP oder HZP)
  • Championklasse (ab 15 Monate mit Titelnachweis)
  • Veteranenklasse (ab 8 Jahre)

Nennung:
Bis zum 14.08.21 mit Angabe der Bewertungsklasse auf dem Nennformular an Zuchtschau@stammklub-dk.de

Nenngeld:
40,00 € – , Jüngsten- und Veteranenklasse 10,00 €
bis zum Nennschluss auf das Vereinskonto:
Klub Kurzhaar Berlin
IBAN: DE 45 10 0900 0072 0056 2008
bei Berliner Volksbank eG
Nachnenngebühr 20,00 €
(Paarklassen, Zuchtgruppen und Nachzuchtgruppen sind frei)

Zulassung: Deutsch-Kurzhaar mit Ahnentafel des DK-Verbandes oder mit FCI anerkannter ausländischer Ahnentafel.
Treffpunkt: 9.00 Uhr in Hammer, s.o. 10.00 Uhr Beginn des Richtens

Am Zuchtschautag vorzulegen: Ahnentafel, Impfpass mit Nachweis der Impfung gegen Tollwut (älter als 4 Wochen, nicht älter als nächster notwendiger Impftermin nach Angabe des Impftierarztes). Mit Abgabe der Nennung wird die Weitergabe und Verarbeitung aller prüfungsrelevanten Daten ausdrücklich erlaubt.

Der Landessieger 2021 erhält als Ehrenpreis den Abschuss eines braven Bockes!

– Gastronomie auf dem Zuchtschaugelände vorhanden –

Es gelten die Corona-Vorschriften!

Landessieger 2021 (PDF)

Nennformular(PDF)  

Richterschulung

Thema: VSwP/VFSP mit praktischer Umsetzung

Referenten: Dr. L. Frank und R. Tomberg
Datum: 14.08.2021
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Ort: Haus des Waldes Frauenseestr. 18a 15754 Heidesee OT Gräbendorf

Seminargebühr: 25,00 € (Mitglieder frei)

zu überweisen auf das Bankkonto:
Klub Kurzhaar Berlin
IBAN: DE 45 10 0900 0072 0056 2008

Meldung bis zum 05.08.2021 an: (Teilnehmerzahl ist begrenzt!)

Geschäftsstelle Klub Kurzhaar Berlin (Stammklub DK) e.V.
Anja Röhling
Heilmannring 48
13627 Berlin
Tel.: 030-3412894
geschaeftsstelle@stammklub-dk.de

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung des Hygienekonzeptes statt.

Beate Dalitz

  1. Vorsitzende

Richterschulung (PDF)

Danke…

Der Klub Kurzhaar Berlin bedankt sich bei allen für die hervorragenden Veranstaltungen dies Jahr.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr mit Euch.

Habt eine tolle Winter-/Weihnachtszeit und bleibt vor allem gesund.

Euer Klub Kurzhaar Berlin

VSchwP am 02.06.2018

Am 02.06.2018 findet in Gräbendorf unsere Verbandsschweißprüfung (20h/40h) und Brauchbarkeit Teil A und D statt.

Treffpunkt:
7.30 Uhr Haus des Waldes, Fraunseestr. 18 A, 15754 Heidesee OT Gräbendorf

Zulassung:
Hunde aller Jagdhunderassen, die im Zuchtbuch eines vom JGHV anerkannten und als Mitglied geführten Zuchtvereins eingetragen sind und mindestens 24 Monate alt sind sowie Laut und Schussfestigkeit nachgewiesen haben (gilt nur für VSwP). Die Teilnahme ist auf 4 Hunde für die VSwP begrenzt.

Meldungen:
Geschäftsstelle Klub Kurzhaar (Stammklub DK)
c/o Anja Röhling, Heilmannring 48, 13627 Berlin
oder per E-Mail an: geschaeftsstelle@stammklub-dk.de

Nennungsschluss ist der 20.05.2018
Die Nennung ist einzureichen auf dem Formblatt 1 des JGHV zusammen mit dem Nachweis des Lautes und der Schussfestigkeit (bei VSwP), der Kopie der Ahnentafel sowie der Kopie des gültigen Jagdscheines.
Für die Brauchbarkeit wird das Nennformular des LJV Brandenburg benötigt.

Nenngeld:
VSwP: Mitglieder 100,- € Nichtmitglieder 130,- €
BP Teil A: Mitglieder 20,- € Nichtmitglieder 30,- €
BP Teil D: Mitglieder 55,- € Nichtmitglieder 75,- €

Das Nenngeld ist mit Abgabe der Meldung auf das u. a. Konto einzuzahlen.
Bei verspäteter Einzahlung nach Nennschluss wird eine Nachnenngebühr von 20,-€ erhoben. Nenngeld ist Reuegeld.

Konto:
Klub Kurzhaar Berlin e. V.
IBAN DE 45 1009 0000 7200 5620 08
(Berliner Volksbank)

Schweiss: Rehwildschweiss getupft

Vor Prüfungsbeginn sind vorzulegen:
– Ahnentafel des Hundes im Original
– Impfpass mit Nachweis der gültigen Tollwutschutzimpfung
– gültigen Jagdschein
Gerichtet wird nach der VSwPO des JGHV und Jagd HBV Brandenburg

Hinweis:
Die gemeldeten Hunde sind vom Veranstalter weder haftpflicht- noch unfallversichert!

Wir wünschen allen Hundeführern viel Erfolg und Suchenglück!

Ausschreibung VSchwP (PDF)

18. Landesschweißprüfung ohne Richterbegleitung des Landesjagdverbandes Brandenburg e.V.

Der Landesjagdverband Brandenburg e.V. führt am 14. Oktober 2017 seine 18. Landesschweißprüfung ohne Richterbegleitung im Unterspreewald im Bereich der Landeswaldoberförsterei Lübben – Revier Brand – durch.

Prüfungsleiter: Hans Wento, Am Sportplatz 3, 03096 Guhrow, Tel.: 035606-40178
Stellv. Prüfungsleiter: Frank Wehnert, Hauptstr. 81, 15910 Krausnick, Tel.: 035472-5261
Prüfungsgeschäftsstelle: siehe Prüfungsleiter
Prüfungslokal: Gaststätte „Erbschänke“ in 15910 Krausnick

Teilnahmeberechtigung:
Hunde aller Jagdhunderassen, die einer vom JGHV anerkannten Jagdgebrauchshunderasse angehören und mindestens 24 Monate alt sind.

Teilnahmebedingungen:
20 h Fährte: Es werden nur Hunde zugelassen, die bereits eine VSwP 20 h oder eine Brauchbarkeitsprüfung mit 600 m Übernachtfährte bestanden haben.
40 h Fährte: Es werden nur Hunde zugelassen, die bereits eine VSwP 40 h bestanden, oder an einer LSwP o. Rb. (20 h) des LJVB erfolgreich teilgenommen haben.

Der Führer des Hundes muss im Besitz eines gültigen Jagdscheines sein. Zur Prüfung werden insgesamt 8 Hunde zugelassen. Sollten mehr Hunde gemeldet werden, erfolgt die Auswahl und Zulassung der Hunde in Abhängigkeit von ihren Vorleistungen und im Sinne einer ausgewogenen Rassebeteiligung. Es werden nur Hunde zugelassen, die über einen gültigen Impfschutz gegen Tollwut, Staupe, PVI und HCC verfügen.

Fährte:
Eine 1.000 m Übernachtfährte (20/40 Stunden) mit 8 Verweiserpunkten; Wildschweiß getupft (in Anlehnung an die JGHV-VSwPO), Zeitlimit: 120 Minuten.

Nennung:
Auf Formblatt 1 (Nennung zur VSwP) bis zum 22. September 2017 (Nennungsschluss) an die Prüfungsgeschäftsstelle (s.o.). Das Formblatt kann in der Prüfungsgeschäftsstelle angefordert oder auf der Homepage des LJVB www.ljv-brandenburg.de unter dem Punkt „Jagdhundewesen – Landesschweißprüfung“ herunter geladen werden. Der Nennung ist eine Kopie der Ahnentafel und des Prüfungszeugnisses über die bestandene BP oder VSwP (mit 600 m ÜF) beizufügen.

Nenngeld:
Mitglieder des LJVB 25,- EUR
Nichtmitglieder 50,- EUR
Das Nenngeld ist sofort nach erfolgter Teilnahmebestätigung auf das Konto des LJVB zu überweisen.

Nenngeld ist Reuegeld.

Prüfungsbeginn:
Am 14. Oktober 2017 um 08.00 Uhr im Prüfungslokal (s.o.).
Mitzubringen sind:
– Impfpass des Hundes mit eingetragenem aktuellen Impfstand – mind. 4 Wochen und höchstens 1 Jahr alt.
– Gültiger Jagdschein des Hundeführers.
– Mitgliedskarte des LJVB
– Ahnentafel
– Beleg über die Einzahlung des Nenngeldes

Verpflegung/Übernachtung:
In der Gaststätte werden Frühstück und Mittagessen preisgünstig angeboten. Übernachtungsmöglichkeiten können in der Geschäftsstelle des LJVB erfragt werden.

Preise:
Die Sieger der Schweißprüfung 20 und 40 h Fährte erhalten attraktive Preise.

Wichtige Hinweise:
– Bei der Nachsuche sind die Bestimmungen der UVV Jagd (Schutzkleidung) zu beachten, dazu gehört auch das Tragen einer Signalweste.
– Mit seiner Anmeldung zur Prüfung erkennt der Hundeführer die Prüfungsordnung an und stellt den Landesjagdverband Brandenburg e.V. von der Haftung für Schäden, die er oder sein Hund bei der Teilnahme an der LSwP erleiden, frei.
– Die bestandene Prüfung wird auf Wunsch in die Ahnentafel eingetragen. Jeder Teilnehmer erhält eine Erinnerungsurkunde.
– Bei Bedarf kann die vollständige Prüfungsordnung in der Prüfungsgeschäftsstelle (s.o.) angefordert oder auf der Homepage des LJVB www.ljv-brandenburg.de unter dem Punkt „Jagdhundewesen – Landesschweißprüfung“ herunter geladen werden.

Die Prüfung wird mit Mitteln aus der Jagdabgabe des Landes Brandenburg gefördert.

18. Landesschweißprüfung (PDF)

Dr. Dirk-Henner Wellershoff
Präsident